Wandern in der blühenden Lüneburger Heide

Termin

01.09.2021 bis 05.09.2021

Reisenummer

RU50028

Verfügbarkeit

Nicht mehr buchbar

Preis

599,00 €
Im Reisepreis enthaltene Leistungen:
• Fahrt im Komfort-Reisebus
• Bordfrühstück
• 4 x Übernachtung mit Halbpension (3-Gang-Menü und Frühstücksbuffet)
• 3 x geführte Wanderung laut Programm
• Kutschfahrt durch die Lüneburger Heide
• Stadtführung Lüneburg
• Stadtrundgang Goslar

Zusatzleistungen

Einzelzimmerzuschlag 95,00 €

Die Lüneburger Heide ist eine der schönsten Urlaubsregionen Niedersachsens. Sie beginnt südlich von Hamburg und erstreckt sich bis nach Gifhorn. Mit ihren ausgedehnten Wald-, Wiesen- und Heideflächen ist sie ein beliebtes Urlaubsziel und ein wichtiger Lebensraum für viele Tiere und Pflanzen. Sanfte Hügel, Wacholdersträucher und blühende Heideflächen, auf denen Heidschnucken weiden - das ist die Lüneburger Heide.

lueneburger-heide

1. Tag: Donauwörth - Lüneburg - Reinstorf
Anreise über Rothenburg - Würzburg - Fulda - Kassel - Hannover - Lüneburg nach Reinstorf. Nach Ankunft gegen 16:30 Uhr Zimmerbezug und Zeit zur freien Verfügung bis zum gemeinsamen Abendessen im Hotel.

 

2. Tag: Geführte Tageswanderung auf dem Pastor Bode Weg von Egestorf nach Wilsede und zurück (ca. 15 km)
Die erste Wanderung führt Sie auf den bekannten Pastor-Bode-Weg. Er erinnert an den Heidepfarrer Wilhelm Bode. Der Wanderweg führt durch eine atemberaubende Heidelandschaft, die zu den bedeutenden Kulturlandschaften Deutschlands gehört. Auf diesem Weg wanderte einst Wilhelm Bode von Egestorf nach Wilsede. Besichtigung der St. Stephanuskirche mit ihrem freistehenden Glockenturm. Anschließend wandern Sie durch ein Waldstück hinunter zum Heidebach "Schmale Aue". Dort erstrahlt die Heide vor Ihnen. 60 Höhenmeter wollen bis Wilsede überwunden werden. Weite, nach Norden zum Radenbach abfallende Heideflächen und kleine Kiefernwaldstücke säumen die Etappe. Unmerklich steigt der Weg. Kurz vor Wilsede stoßen Sie auf beeindruckende, Jahrhunderte alte Buchen des ehemaligen Hutewaldes. Der Weg führt Sie nun in eines der kleinsten und idyllischsten Dörfer der Lüneburger Heide, in das autofreie Heidedorf Wilsede. Mit der Kutsche fahren Sie nach Undeloh. Von dort aus führt ein abwechslungsreicher Weg zurück zum Ausgangspunkt Egestorf. Fahrt zurück zum Hotel.

 

3. Tag: Lüneburg: Stadtführung & Wanderung Marxener Paradies (ca. 10 km)
Nach dem Frühstück Fahrt nach Lüneburg. In Verbindung mit der Hanse blühte Lüneburg durch das hier nachweislich seit dem 10. Jh. gewonnene Salz auf. Das prächtige Rathaus, die fünfschiffige Johanniskirche, die an Kunstwerken reiche Nikolaikirche mit Flügelaltar von 1450 sowie der alte, erstmals 1346 erwähnte Hafenkran zeugen noch heute davon. Stadtführung ca. 1,5 Std. Danach Zeit zur freien Verfügung. Um 14:00 Uhr geführte Wanderung zum Marxener Paradies ab/bis Amelinghausen. Durch lichten Wald führt diese Wanderung in ein zauberhaft schönes Kerbtal, das Marxener Paradies. Abgeschirmt vom Lärm der Straßen, umgeben von Lehmheiden und Wacholderbüschen, blicken Sie auf eine buntblühende Wiese mit Moorteich. Auf einem kleinen Wanderpfad umrunden Sie das Tal und gelangen dabei in einen zauberhaften "Märchenwald". Vielstämmige Rot- und Hainbuchen sind Zeugnisse historischer Niederwaldnutzung. Durch Feld und Wald zurück zum Ausgangspunkt Amelinghausen. Anschließend Fahrt zum Hotel.

 

4. Tag: Geführte Tageswanderung durch die Weseler Heide zum Hexentanzplatz bei Handeloh (ca. 15 km)
Um 09:00 Uhr Beginn der Wanderung von Undeloh nach Wesel. Die Besonderheit der Weseler Heide sind die Anhöhen, durch die man einen fantastischen Panoramablick über die Heide genießen kann. Vorbei an vereinzelten Wacholderbüschen, Bienenzäunen und einem alten Schafstall führen die Wanderwege durch die charakteristischen Hügel und Täler der Weseler Heide. Mit etwas Glück kann man hier auch einer Herde der fleißigen Heidschnucken begegnen, die seit mehreren Jahrhunderten zur Pflege der Heideflächen eingesetzt werden. Auch Seen gibt es in der Weseler Heide. An den "Pastorenteichen" soll Heide-Pastor Wilhelm Bode, der Begründer des Naturschutzparks, häufig gesessen haben, um in Gottes freier Natur seine Predigten vorzubereiten. Daher der Name Pastorenteiche. Weiter geht die Wanderung zum Hexentanzplatz in der Nähe von Handeloh. Von dort aus wandern Sie auf neuen Wegen zurück zum Ausgangspunkt. Fahrt zum Hotel.

 

5. Tag: Reinstorf – Goslar - Donauwörth
Nach dem Frühstück Abschied vom Hotel und Beginn der Rückreise mit Zwischenstopp in Goslar. Die tausendjährige Kaiserstadt am Harz lädt ein zu einer erlebnisreichen Zeitreise vom Mittelalter bis in die Gegenwart. Stadtrundgang und individuelle Mittagspause. Rückfahrt um ca. 13:00 Uhr, Rückkunft gegen 20:00 Uhr.

 

Abfahrt
05.30 Uhr Dillingen
06.00 Uhr Donauwörth
06.40 Uhr Wemding
(weitere Zustiege auf Anfrage möglich)

 

Hinweis

Die Wanderungen sind für Gäste jeden Alters mit durchschnittlicher Kondition zu bewältigen. Die Wanderungen werden in einem moderaten Tempo geführt und ausreichende Pausen berücksichtigt. Geeignete Bekleidung, festes Schuhwerk, Regenschutz und Getränke sind erforderlich.

Wellness + Wandern

Veranstaltungsort

21400 Reinstorf